loader image

Nasennebenhöhlen 

Oper­a­tion der Nasen­neben­höhlen (NNH)

Nasen­neben­höhlen

Durch virale oder bak­terielle Infek­te bekommt fast jed­er Men­sch im Laufe seines Lebens ein­mal eine akute Sinusi­tis, d.h. Nasen­neben­höh­le­nentzün­dung. Sie verur­sacht eine ver­stopfte Nase, schleimig eitri­gen Nase­naus­fluss und Kopf­schmerzen, ins­beson­dere beim Bück­en. Kon­se­quent behan­delt heilt die akute Nasen­neben­höh­le­nentzün­dung in der Regel rasch und fol­gen­los aus.
Im Gegen­satz dazu sind die chro­nis­chen For­men der Nasen­neben­höh­le­nentzün­dun­gen gekennze­ich­net von regelmäßigem und hart­näck­igem Wieder­auftreten (Rezidi­v­en) und zunehmenden Dauerbeschw­er­den. Dazu gehören ins­beson­dere Konzen­tra­tionsstörun­gen, all­ge­meine Infek­tan­fäl­ligkeit, Kopf­schmerzen, behin­derte Nase­n­at­mung und Riechverlust. 

Online Terminvergabe

Sie haben 2 Optio­nen einen Ter­min zu buchen.

Ter­min mit Arztauswahl

 

Termin mit Arztauswahl

Wählen Sie bitte einen Arzt aus.

 

Dr. med. Frank-Peter Bauer

Bitte tre­f­fen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen
 

Sprechstunde
 

Soll­ten keine Ter­mine mehr frei sein, kön­nen Sie uns Ihre Ter­min Wün­sche auch per Email zukom­men lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage inner­halb von zwei Werk­ta­gen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferen­zen für Termin

Waren Sie bere­its als Patient bei uns? 

Daten­schutzerk­lärung

15 + 3 =

Dr. med. Morad Ilbagian

Bitte tre­f­fen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen

Sprechstunde
 

Soll­ten keine Ter­mine mehr frei sein, kön­nen Sie uns Ihre Ter­min Wün­sche auch per Email zukom­men lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage inner­halb von zwei Werk­ta­gen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferen­zen für Termin

Waren Sie bere­its als Patient bei uns? 

Daten­schutzerk­lärung

1 + 14 =

Thomas Buschermöhle

Bitte tre­f­fen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen

Sprechstunde

Soll­ten keine Ter­mine mehr frei sein, kön­nen Sie uns Ihre Ter­min Wün­sche auch per Email zukom­men lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage inner­halb von zwei Werk­ta­gen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferen­zen für Termin

Waren Sie bere­its als Patient bei uns? 

Daten­schutzerk­lärung

5 + 6 =

Dr. med. Felix Walther

Bitte tre­f­fen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen
 

Sprechstunde
 

Soll­ten keine Ter­mine mehr frei sein, kön­nen Sie uns Ihre Ter­min Wün­sche auch per Email zukom­men lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage inner­halb von zwei Werk­ta­gen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferen­zen für Termin

Waren Sie bere­its als Patient bei uns? 

Daten­schutzerk­lärung

12 + 11 =

Kosten­los­er Coro­na Schnelltest

 

Corona Schnelltest

Wählen Sie bitte einen Termin.

Im Zuge des Erkrankungsver­laufs verän­dert sich die Nasen­neben­höh­len­schleimhaut: sie lagert Wass­er und Entzün­dungszellen ein und wird dick. Die Belüf­tungs- und Drainagewege zwis­chen Nase und Neben­höhlen ver­stopfen, die Neben­höhlen „erstick­en im eige­nen Schleim“. Im End­sta­di­um der Erkrankung wer­den sämtliche Nasen­neben­höhlen von galler­tar­ti­gen Schleimhautquallen („Polypen“, Poly­po­sis nasi) ver­stopft, so dass keine gesunde, funk­tion­stüchtige Schleimhaut mehr übrig bleibt.
Die betrof­fe­nen Patien­ten erlei­den ständig schwere, eitrige Infek­te, kön­nen nicht mehr durch die Nase atmen, entwick­eln ein laut­starkes Schnar­chen, ver­lieren ihr Riechver­mö­gen und bekom­men zunehmend bronchiale Erkrankun­gen (chro­nis­che Bron­chi­tis, Asthma).

Wie wird die Diagnose gestellt?

Vorgeschichte (Anam­nese) und Beschw­er­den sind typ­isch. Bei der endoskopis­chen Unter­suchung der Nase erken­nt der HNO-Arzt meist die charak­ter­is­tis­chen, qual­li­gen Schleimhautverän­derun­gen (Polypen). Allerd­ings lässt sich endoskopisch nicht erken­nen, wie tief die Verän­derun­gen im Neben­höh­len­sys­tem ver­wurzelt sind. Zur genauen Beurteilung der Erkrankung ist daher eine exak­te bildgebende Diag­nos­tik (Com­put­er­to­mo­gra­phie, Kern­spin­to­mo­gra­phie) unverzichtbar.

 

Wodurch wird die chronische Nasennebenhöhlenentzündung verursacht?

Zwei Fak­toren scheinen von Bedeu­tung zu sein:

Anatomis­che Beson­der­heit­en, ins­beson­dere Eng­stellen in der Nase oder im Belüf­tungssys­tem zwis­chen Nase und Neben­höhlen
Eine Fehls­teuerung der Immunreak­tion in der Schleimhaut
Eng­stellen und anatomis­che Block­aden behin­dern die Belüf­tung und Drainage der empfind­lichen Schleimhaut und sor­gen dafür, dass sich die Erkrankung von ein­er Schwach­stelle in zunächst gesunde Regio­nen aus­bre­it­et.
Die immu­nol­o­gis­che Fehls­teuerung ver­set­zt die Schleimhaut in einen ständi­gen Aggres­sion­szu­s­tand gegen sich selb­st. Nach aktuellen Stu­di­en wehrt sich die Schleimhaut möglicher­weise gegen einen ver­meintlichen Ein­drin­gling und set­zt dabei Sub­stanzen frei, die sie selb­st zerstören.

 

Worin bestehen die Behandlungsprinzipien?

Die Behand­lung zielt ein­er­seits darauf ab, Eng­stellen und anatomis­che Block­aden zu beseit­i­gen, und ander­er­seits, die über­schießende Immunreak­tion der Schleimhaut zu reg­ulieren.
Die Palette der Maß­nah­men reicht von abschwellen­den Nasen­sprays über entzün­dung­shem­mende Medika­mente bis zu oper­a­tiv­en Maß­nah­men. Das Aus­maß der Beschw­er­den und der Grad der Schleimhautverän­derun­gen bes­tim­men, welche Schritte im Einzelfall sin­nvoll sind.
Darüber hin­aus müssen die akut eitri­gen Inter­valle antibi­o­tisch behan­delt wer­den, ins­beson­dere wenn Komplikationendrohen.

 

Wozu dienen cortisonabgeleitete (corticoide) Nasensprays?

Das kör­pereigene Hor­mon Cor­ti­son kann die über­schießende, selb­stzer­störende Schleimhautreak­tion unter­brechen und ver­hin­dern, dass die Schleimhautschä­den ständig zunehmen. Das Hor­mon wird als Spray oder Pul­ver in die Nase gesprüht, so dass Wirkung nur dort auftritt, wo sie erwün­scht ist, näm­lich in der Schleimhaut. Im Gegen­satz zur Cor­ti­son­be­hand­lung mit Tablet­ten verur­sacht diese Behand­lungs­form daher keine rel­e­van­ten Neben­wirkun­gen.
Allerd­ings tritt die Wirkung nur langsam ein, weshalb die Sprays langfristig und regelmäßig ein­genom­men wer­den müssen. Auch kann nicht immer eine zufrieden­stel­lende Beschw­erdelin­derung erzielt werden.

 

Gibt es Alternativen zum Corticoidspray?

Zufrieden­stel­lende Alter­na­tiv­en gibt es bis­lang nicht. Der Verzicht auf diese Sprays würde bedeuten, das ständi­ge Fortschre­it­en der Erkrankung hinzunehmen. Nach unser­er Erfahrung kön­nen sich beglei­t­ende, alter­na­tive Behand­lungs­for­men (Homöopathie, Naturheil­ver­fahren, Akupunk­tur, etc.) gele­gentlich gün­stig auswirken.

Wann muss operiert wer­den?
Es muss operiert wer­den, wenn Kom­p­lika­tio­nen einge­treten sind, oder dro­hen. Darüber hin­aus sollte operiert wer­den, wenn die Beschw­er­den trotz kon­se­quenter medika­men­tös­er Maß­nah­men nicht beherrschbar sind.

 

Worin besteht das Ziel der Operation?

Ziel ist es, in den erkrank­ten Regio­nen Belüf­tung und Drainage wieder­herzustellen, und so für eine weit­ge­hende Schleimhauter­hol­ung zu sor­gen. Gesunde Schleimhaut bleibt unange­tastet, und ist das Regen­er­a­tionreser­voir für ehe­mals kranke Struk­turen. („Funk­tionelle, min­i­mal inva­sive, endoskopis­che Nasen­neben­höh­lenchirurgie“).
Gegenüber tra­di­tionellen, radikalchirur­gis­chen Maß­nah­men hat dieses mod­erne, schleimhautscho­nende Ther­a­piev­er­fahren deut­lich bessere Ergebnisse.

 

Welche Risiken hat die Operation?

Dies hängt stark von den indi­vidu­ellen Gegeben­heit­en ab, ins­beson­dere, wie weit die Schleimhautverän­derun­gen fort­geschrit­ten sind, und welche Neben­höh­len­ab­schnitte betrof­fen sind. Auf­grund der anatomis­chen Ver­hält­nisse birgt die Nasen­neben­höh­lenchirurgie poten­tielle Gefahren für alle Nach­baror­gane, mit fol­gen­den Komplikationsmöglichkeiten:

Blu­tung, Nach­blu­tung, Bluter­guss
Bil­dung von Blut­gerinnseln und Ver­schlep­pung ins Hirn oder Auge (Embolie)
Riech­störung, bzw. Riechver­lust
Kopf­schmerzen, Irri­ta­tion des Trigemi­nus­ner­ven, Trigemi­nus­neu­ral­gie
Infek­tion, Hirn­hau­t­entzün­dung
Ver­let­zung der Schädel­ba­sis und der Hirn­haut (Hirn­wasser­fluss)
Ver­let­zung der Augen­höh­le (Sehstörun­gen, Dop­pel­bilder, Erblind­ung)
Ver­let­zung der Trä­nen­wege (Trä­nen­träufeln)
Die mod­er­nen Hil­f­s­mit­tel (Winke­len­doskope, Mikroskop, Com­put­er­to­mo­gra­phie und Kern­spin­to­mo­gra­phie) ermöglichen dem Oper­a­teur jed­erzeit genaue Sicht und Ori­en­tierung, so dass Nasen­neben­höh­lene­in­griffe heute im all­ge­meinen sich­er und wenig belas­tend sind.

 

Was ist das Prinzip der Operation?

Wir gehen nach den Grund­sätzen der min­i­mal inva­siv­en, funk­tion­ser­hal­tenden Nasen­neben­höh­lenchirurgie vor. Wir arbeit­en uns bei dem Ein­griff unter Zuhil­fe­nahme von Endoskop und Mikroskop auf dem gle­ichen Weg in die erkrank­ten Neben­höhlen vor, wie die Erkrankung dor­thin gelangte. Block­aden wer­den beseit­igt, Eng­stellen erweit­ert, Polypen abge­tra­gen. Gesunde Schleimhaut wird geschont. Die Maß­nah­men enden, wo gesunde, belüftete Regio­nen erre­icht sind.
Der Ein­griff wird mit dem entsprechen­den Spezialin­stru­men­tar­i­um, ein­schließlich eines Dio­den­lasers, durchge­führt.
Zum Ende des Ein­griffs wer­den weiche Schaumgum­mi­ta­m­pon­aden ein­gelegt, die Nach­blu­tun­gen ver­hin­dern. Diese wer­den in der Regel am Tag nach der Oper­a­tion entfernt.

 

Wie lange dauert der Eingriff?

In Abhängigkeit vom Erkrankungssta­di­um und den erforder­lichen Begleit­maß­nah­men (Begr­a­di­gung der Nasen­schei­de­wand, Laser­be­hand­lung der Nasen­schwellkör­p­er, etc.) 45 bis 60 Minuten.

 

Wie sind die Erfolgsaussichten der Operation?

Das ist abhängig vom Aus­prä­gungs­grad der Erkrankung. Die besten Erfol­gsaus­sicht­en beste­hen bei mäßig fort­geschrit­te­nen Erkrankungssta­di­en. Häu­fig heilen die Neben­höhlen kom­plett und dauer­haft aus. Diese Patien­ten bleiben dann dauer­haft beschw­erde­frei.
Im Spät­sta­di­um der Erkrankung sind die Aus­sicht­en auf eine völ­lige Ausheilung ger­ing. Die Oper­a­tion kann dann allerd­ings eine deut­liche Beschw­erdelin­derung bewirken.

 

Welche Nachbehandlung ist nach der Operation erforderlich?

Mit dem Ein­griff ist das Behand­lungsziel noch nicht erre­icht. Die Wund­flächen in der Nase verkrusten und ver­borken, die Schleimhaut schwillt an. Durch eine aktive Nach­be­hand­lung muss ver­hin­dert wer­den, dass wieder Ver­stop­fun­gen und Block­aden entste­hen und sich die Schleimhauterkrankung neu entwick­elt.
Einen Teil dieser Nach­be­hand­lung führt der Patient selb­st in Form von Nasen­spülun­gen und Inhala­tio­nen durch, den anderen Teil übern­immt der HNO-Arzt. Die Nach­be­hand­lung wird ab dem ersten Tag nach der Oper­a­tion täglich auf der Sta­tion durchge­führt, nach der Ent­las­sung aus dem Kranken­haus ambu­lant in der Prax­is. Meist muss über min­destens sechs Wochen nach­be­han­delt wer­den, mit allerd­ings abnehmender Häu­figkeit und Inten­sität.
Von dieser Nach­be­hand­lung unab­hängig muss für min­destens sechs Monate nach OP regelmäßig ein cor­ti­son­haltiges Nasen­spray in die Nase gesprüht wer­den, um die Neu­bil­dung von Schleimhaut­polypen zu verhindern.

 

Was ist sonst zu beachten?

Alles, was die Schleimhaut zusät­zlich schädigt, soll­ten Sie mei­den: Nikotin, Rauch, ätzende Dämpfe. Alko­hol.
Allergik­er soll­ten zusät­zlich inten­siv im Hin­blick auf ihre Allergie behan­delt wer­den, da sich die bei­den Erkrankun­gen gegen­seit­ig ver­stärken.
Vor­sicht ist geboten im Umgang mit Aspirin und ver­wandten Schmerzmit­teln. Diese Medika­mente kön­nten eine Bronchialv­eren­gung, bis hin zum Asth­maan­fall, verur­sachen („Aspirin­in­tol­er­anz“).
Auch manche Nahrungsmit­tel kön­nen Nasen­neben­höhlen und Bronchien neg­a­tiv bee­in­flussen. Dies gilt z.B. für viele Kon­servierungsmit­tel, Nüsse, Hülsen­früchte, Schim­melkäse. Ob man Unverträglichkeit­en hat, lässt sich nicht zuver­läs­sig testen; man sollte sich daher genau beobacht­en und schlecht verträgliche Nahrungsmit­tel meiden.

Dieses Merk­blatt soll Ihnen einige Basis­in­for­ma­tio­nen ver­mit­teln. Es kann ein Gespräch zu Ihrem indi­vidu­ellen Fall nicht erset­zen. Sprechen Sie uns also auf Ihre Fra­gen an!

Online Terminvergabe

Sie haben 2 Optio­nen einen Ter­min zu buchen.

Ter­min mit Arztauswahl

 

Termin mit Arztauswahl

Wählen Sie bitte einen Arzt aus.

 

Dr. med. Frank-Peter Bauer

Bitte tre­f­fen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen
 

Sprechstunde
 

Soll­ten keine Ter­mine mehr frei sein, kön­nen Sie uns Ihre Ter­min Wün­sche auch per Email zukom­men lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage inner­halb von zwei Werk­ta­gen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferen­zen für Termin

Waren Sie bere­its als Patient bei uns? 

Daten­schutzerk­lärung

13 + 4 =

Dr. med. Morad Ilbagian

Bitte tre­f­fen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen

Sprechstunde
 

Soll­ten keine Ter­mine mehr frei sein, kön­nen Sie uns Ihre Ter­min Wün­sche auch per Email zukom­men lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage inner­halb von zwei Werk­ta­gen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferen­zen für Termin

Waren Sie bere­its als Patient bei uns? 

Daten­schutzerk­lärung

1 + 15 =

Thomas Buschermöhle

Bitte tre­f­fen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen

Sprechstunde

Soll­ten keine Ter­mine mehr frei sein, kön­nen Sie uns Ihre Ter­min Wün­sche auch per Email zukom­men lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage inner­halb von zwei Werk­ta­gen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferen­zen für Termin

Waren Sie bere­its als Patient bei uns? 

Daten­schutzerk­lärung

1 + 4 =

Dr. med. Felix Walther

Bitte tre­f­fen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen
 

Sprechstunde
 

Soll­ten keine Ter­mine mehr frei sein, kön­nen Sie uns Ihre Ter­min Wün­sche auch per Email zukom­men lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage inner­halb von zwei Werk­ta­gen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferen­zen für Termin

Waren Sie bere­its als Patient bei uns? 

Daten­schutzerk­lärung

14 + 7 =

Kosten­los­er Coro­na Schnelltest

 

Corona Schnelltest

Wählen Sie bitte einen Termin.

Online Terminvergabe

Sie haben 2 Optionen einen Termin zu buchen.

Termin mit Arztauswahl

 

Termin mit Arztauswahl

Wählen Sie bitte einen Arzt aus.

 

Dr. med. Frank-Peter Bauer

Bitte treffen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen
 

Sprechstunde
 

Sollten keine Termine mehr frei sein, können Sie uns Ihre Termin Wünsche auch per Email zukommen lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage innerhalb von zwei Werktagen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferenzen für Termin

Waren Sie bereits als Patient bei uns?

Datenschutzerklärung

7 + 6 =

Dr. med. Morad Ilbagian

Bitte treffen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen

Sprechstunde
 

Sollten keine Termine mehr frei sein, können Sie uns Ihre Termin Wünsche auch per Email zukommen lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage innerhalb von zwei Werktagen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferenzen für Termin

Waren Sie bereits als Patient bei uns?

Datenschutzerklärung

15 + 2 =

Thomas Buschermöhle

Bitte treffen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen

Sprechstunde

Sollten keine Termine mehr frei sein, können Sie uns Ihre Termin Wünsche auch per Email zukommen lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage innerhalb von zwei Werktagen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferenzen für Termin

Waren Sie bereits als Patient bei uns?

Datenschutzerklärung

6 + 5 =

Dr. med. Felix Walther

Bitte treffen Sie zunächst eine Vorauswahl
Privatsprechstunde / Selbstzahler / OP-Erstberatung / Schnarchen
 

Sprechstunde
 

Sollten keine Termine mehr frei sein, können Sie uns Ihre Termin Wünsche auch per Email zukommen lassen. Wir sind bemüht, Ihre Anfrage innerhalb von zwei Werktagen zu bearbeiten.

Terminanfrage

Grund Ihres Besuches

Präferenzen für Termin

Waren Sie bereits als Patient bei uns?

Datenschutzerklärung

8 + 5 =

Kostenloser Corona Schnelltest

 

Corona Schnelltest

Wählen Sie bitte einen Termin.

Unsere Leistungen

Team

 

Ambulante OPs

 

Schnarchen und Schlaf-Apnoe

 

Coblation-Tonsillektomie

 

Anfahrt